• Ersteinrichtung

  • 1. Was soll ich bei der Ersteinrichtung des Smart Home Systems beachten?

    Um ein stabiles Smart Home Netzwerk aufzubauen, unterscheiden Sie bei der Ersteinrichtung des Netzwerkes zwischen zwei Typen von Geräten: Netzbetriebene und batteriebetriebene Geräte.

    Netzbetriebene Geräte (z.B. Zwischenstecker) sind immer bereit, Signale zu empfangen, zu senden oder weiterzuleiten.
    Batteriebetriebene Geräte (z.B. Tür- /Fensterkontakte) sind die meiste Zeit über im Ruhemodus, um eine lange Batterielaufzeit zu gewährleisten.

    Nutzen Sie die netzbetriebenen Geräte um die Reichweite Ihres Smart Home Systems zu erhöhen und das Netzwerk über eine größere Distanz zu betreiben. Netzbetriebene Geräte fungieren in dem Z-Wave Netzwerk als Repeater. Damit eine optimale Reichweite erzielt wird, gehen Sie bei der Installation bitte folgendermaßen vor:

    • Schließen Sie die Zentraleinheit wie beschrieben an.
    • Fügen Sie zunächst die netzbetriebenen Geräte hinzu. Beginnen Sie mit den Geräten, die der Zentraleinheit am nächsten sind. Danach fügen Sie die weiter entfernten netzbetriebenen Geräte hinzu.
    • Wenn Sie anschließend die batteriebetriebenen Geräte hinzufügen, starten Sie bitte auch hier mit den Geräten, die der Zentraleinheit am nächsten sind.


  • Zentraleinheit

  • 2. Was ist die Zentraleinheit?

    Die Zentraleinheit ist das Herzstück Ihres Smart Home Systems. Damit können Sie Befehle an alle im Netz hinzugefügten Geräte senden, aber auch Werte und Daten von diesen abfragen. Der geringe Eigenverbrauch, die Möglichkeit zur Anbindung von intelligenten Stromzählern als auch die einfache Bedienung via Computer, Smartphone und Tablet, machen die Zentraleinheit zukunftsfähig und leicht zu bedienen. Das perfekte System zur Erhöhung des Komforts und der Sicherheit in Ihrem Haus.

  • 3. Wie viele Geräte können an einer Zentraleinheit angeschlossen werden?

    Sie können über 100 Geräte mit der Zentraleinheit steuern bzw. auslesen.

  • 4. Wo stelle ich die Zentraleinheit am besten auf?

    Die Zentraleinheit sollte an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufgestellt werden.

  • 5. Wie erkenne ich, ob die Zentraleinheit richtig angeschlossen ist?

    Die Zentraleinheit ist richtig angeschlossen wenn die Leuchtanzeige Grün leuchtet.

  • 6. Wie erkenne ich, ob meine Zentraleinheit online ist?

    Wenn Ihre Zentraleinheit online ist, wird ein "On-Symbol" im Web-Portal oben rechts angezeigt oder in Ihrer App im Menü unter “Systeminformation”.

  • 7. Was soll ich tun wenn meine Zentraleinheit bei der Ersteinrichtung nicht automatisch gefunden wird?

    Wenn Sie Ihr Smart Home System einrichten und Ihre Zentraleinheit nicht automatisch gefunden wird, kontrollieren Sie bitte, ob Ihre Zentraleinheit mit Strom und Internet verbunden ist. Danach prüfen Sie, ob sich Ihr Computer oder Tablet im gleichen Netzwerk mit Ihrer Zentraleinheit befindet.  Zudem kann es vorkommen, dass Sie bei der Ersteinrichtung nach der Eingabe der letzten 4 Stellen der Gerätenummer Ihrer Zentraleinheit gefragt werden. Sie finden diese auf dem Sticker, der sich auf der Rückseite der Zentraleinheit befindet (MAC Adresse).
    Wird Ihre Zentraleinheit trotz Eingabe der Ziffern nicht gefunden, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 8. Was soll ich tun wenn im Web-Portal oben rechts ein "Off-Symbol" angezeigt ist?

    Das "Off-Symbol" wird angezeigt, wenn sich Ihre Zentraleinheit nicht mit dem Internet verbinden kann oder keine Stromversorgung besteht. Prüfen Sie bitte, ob Sie generell eine Internetverbindung herstellen können. Ist dies der Fall, überprüfen Sie bitte, ob das Netzwerkkabel korrekt angeschlossen und nicht beschädigt ist. Prüfen sie zudem, ob die Zentraleinheit Strom hat. Das Stromkabel muss auf der Rückseite der Zentraleinheit fest eingesteckt und an eine Stromversorgung angeschlossen sein. Falls das Problem noch immer besteht, entfernen Sie Ihre Zentraleinheit für mehr als 10 Sekunden vom Strom und schließen Sie sie wieder an.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte den Support Service.

  • Benutzerkonto

  • 9. Ich habe keine E-Mail zur Aktivierung meines Kontos bekommen. Was soll ich tun?

    Die E-Mail zur Aktivierung Ihres Kontos kann auch im Spam-Ordner landen. Bitte überprüfen Sie diesen, bevor Sie es erneut versuchen.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 10. Ich kann mich nicht in das Web-Portal einloggen. Was soll ich tun?

    Geben Sie Ihre Benutzerdaten erneut ein und prüfen Sie, ob Sie sich vertippt haben oder z. B. die Feststelltaste an Ihrer Tastatur gedrückt ist. Können Sie sich trotz mehrfacher Eingabe Ihrer Logindaten nicht in das Web-Portal einloggen, klicken Sie auf den Knopf "Passwort vergessen" oder "Username vergessen" um neue Logindaten an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet zu bekommen.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 11. Was soll ich tun wenn ich mein Passwort vergessen habe?

    Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte, auf der Login-Seite des Web-Portals, auf den Button „Passwort vergessen“. Dort geben Sie Ihren Benutzernamen ein und klicken auf „Weiter“. Sie erhalten im Anschluss eine E-Mail an die E-Mail-Adresse ihres Kontos mit weiteren Informationen.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 12. Wie kann ich mein Passwort ändern?

    Um Ihr Passwort zu ändern, klicken Sie bitte im Web-Portal auf den Menüpunkt „Einstellungen” und anschließend auf die Auswahlmöglichkeit “Passwort ändern“.

  • 13. Wie kann ich meine Adresse ändern?

    Um Ihre Adresse zu ändern, klicken Sie bitte im Web-Portal auf den Menüpunkt „Einstellungen”. Dort, unter “Allgemein”, können Sie Ihre Adressänderung vornehmen. Um die Änderung zu bestätigen, klicken Sie bitte auf "Änderung Übernehmen".

  • 14. Wie kann ich den Ort der Wetteranzeige ändern?

    Um Ihren Ort der Wetteranzeige zu ändern, klicken Sie im Web-Portal auf den Menüpunkt „Einstellungen”. Dort, unter “Allgemein”, können Sie Ihre Ortsänderung vornehmen. Um die Änderung zu bestätigen, klicken Sie bitte auf "Änderung Übernehmen".

  • 15. Wofür ist meine Mobilnummer notwendig?

    Ihre Mobilnummer ist notwendig, um SMS-Benachrichtigungen von Meldern oder entsprechend eingestellten Diensten zu erhalten.

  • Smarthomegeräte

  • 16. Wie kann ich ein Gerät dem Smart Home System hinzufügen?

    Geräte können Sie wie folgt hinzufügen:
    • Klicken Sie im Web-Portal auf den Menüpunkt “Smart Home“.
    • Klicken Sie nun auf den Reiter “Geräte”.

    • Klicken Sie auf „Gerät hinzufügen“.

    • Wählen Sie das entsprechende Gerät aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  • 17. Wie kann ich den Namen eines Gerätes ändern?

    Wenn Sie den Namen eines Gerätes ändern möchten, dann klicken Sie bitte im Web-Portal auf den Menüpunkt “Smart Home”, anschließend auf den Reiter “Geräte”. Suchen Sie in der Liste das Gerät, welches Sie umbenennen möchten und klicken anschließend auf "Details". In dem sich öffnenden Fenster können Sie das Gerät umbenennen. Anschließend klicken Sie auf "Änderungen übernehmen".

  • 18. Darf ich nach dem Hinzufügen die Position meines Gerätes verändern?

    Wenn Sie die Position eines Gerätes verändern möchten, empfiehlt es sich das Gerät zu entfernen und an der neuen Position erneut hinzuzufügen. Dies kann sich allerdings auf die Verbindung anderer Geräte zur Zentraleinheit auswirken, da manche netzbetriebene Geräte als Repeater im Z-Wave Netzwerk fungieren.

  • 19. Wie kann ich ein Gerät aus meinem Smart Home System entfernen?

    Geräte können Sie wie folgt entfernen:
    
 • Klicken Sie im Web-Portal auf den Menüpunkt “Smart Home“
    
 • Klicken Sie nun auf den Reiter „Geräte“.
    
 • Suchen Sie in der Geräteliste das Gerät, welches Sie entfernen möchten und klicken Sie auf das Symbol zum Entfernen des Gerätes (Papierkorb).
    
 • Folgen Sie anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    
 Nachdem Sie ein Gerät entfernt haben können Sie die Position verändern oder das Gerät einem anderen Z-Wave Netzwerk hinzufügen.

    Bitte beachten Sie:
    • Das Entfernen eines Gerätes aus Ihrem Smart Home System hat zur Folge, dass Sie das Gerät in Ihrem Web-Portal nicht mehr sehen und steuern können. Außerdem wird das Gerät aus allen Szenen, Zeitsteuerungen und Diensten entfernt.
    • Die Verbindung zwischen Geräten und der Zentraleinheit kann auch abhängig von anderen Geräten im Z-Wave Netzwerk sein. Aus diesem Grund kann sich das Entfernen eines Gerätes auf die Verbindung anderer Gerät zur Zentraleinheit auswirken.
    • Bitte entfernen Sie niemals Geräte aus dem Netzwerk, ohne diese korrekt über das Smart Home System abzulernen. Darunter wird die Netzwerkstabilität leiden.

  • 20. Kann ich meine Geräte auch manuell bedienen?

    Geräte, soweit dies vorgesehen ist, können auch manuell bedient werden. Beachten Sie dazu auch die beiliegende Anleitung des Geräteherstellers.

  • 21. Auf meiner Übersicht wird bei einer Gerätekachel unten in der Mitte folgendes Symbol angezeigt:. Was bedeutet dieses Symbol??

    Wird das abgebildete Symbol angezeigt, ist das betreffende Gerät offline bzw. kann es keine funktionierende Verbindung zur Zentraleinheit aufbauen. Überprüfen Sie in diesem Fall bitte, ob die Position des Gerätes verändert wurde und ob das Gerät mit Strom versorgt wird bzw. eine volle Batterie eingelegt ist. Ist dies der Fall und das Symbol wird weiterhin angezeigt, lernen Sie das Gerät unter „Gerät zurücksetzen“ ab und unter lernen es unter „Gerät hinzufügen“ wieder neu an. Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 22. Verbrauchen die Geräte, die am Netzstecker stecken, auch Strom, wenn sie nicht eingeschaltet sind?

    Nein, wenn die Netzstecker ausgeschaltet sind, verbrauchen sie keinen Strom. Mit unserer Lösung verbrauchen sie nur im laufenden Betrieb Strom. So können Sie sicher sein, dass keine ungewollten Kosten oder Risiken durch Stand-by-Betrieb auf Sie zukommen.

  • 23. Wie lange ist die Batterielaufzeit der Geräte?

    Die Batterien für die Zusatzgeräte halten durchschnittlich zwei Jahre, abhängig von den Geräten. Genauere Informationen erhalten Sie auf den Herstellerseiten der Zusatzgeräte.

  • 24. Heizungssteuerkopf: Das Gerät reagiert nicht. Was soll ich tun?

    Damit die Batterien möglichst lange halten hat das Gerät ein Aufwachintervall von fünf Minuten. Dadurch kann es bis zu fünf Minuten dauern, bis der Heizungssteuerkopf auf eine Temperatureinstellung über das Web-Portal reagiert. Falls das Problem nach einigen Minuten immer noch besteht überprüfen Sie bitte, ob das Gerät am Heizungsventil korrekt montiert und fixiert ist und ob volle Batterien eingelegt sind. Beachten Sie außerdem, dass nach der Einrichtung des Gerätes eine Lern/Kalibrierungsphase beginnt. Während dieser Phase passt sich der Heizungssteuerkopf an die individuellen Raumbedingungen und das Heizungsventil an. Die Lernphase dauert sieben Tage und kann Auswirkungen auf die Regelgenauigkeit haben.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • 25. Tür-/Fensterkontakt: Das Gerät reagiert nicht. Was soll ich tun?

    Überprüfen Sie bitte, ob das Gerät korrekt positioniert ist. Beachten Sie, dass die optimale Entfernung zwischen den beiden Bauteilen des Gerätes, Sensor und Magnet, maximal 5 mm beträgt. Vergewissern Sie sich zudem bitte, dass die Batterie nicht leer und korrekt eingesetzt ist.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • Funktionen des Smart Home Portals

  • 26. Was ist eine Gruppierung?

    Mithilfe von Gruppierungen können Sie Ihre Geräte übersichtlich zusammenfassen. Die Gruppierungen können in Zeitsteuerungen, Szenen und Diensten genutzt werden, um die benötigten Geräte schneller zu finden.

  • 27. Was ist eine Szene?

    Legen Sie Szenen an, um mehrere Geräte, Melder oder Dienste gleichzeitig zu steuern. Eine Szene ermöglichtes, Ihr Smart Home System in einen bestimmten Zustand zu versetzen, sodass Sie beispielsweise mit einem Klick alle nötigen Vorkehrungen treffen können, um das Haus zu verlassen.

    Tipps & Hinweise
    Szenen können auch über eine Fernbedienung abgespielt werden, wenn die Tasten der Fernbedienung mit den entsprechenden Szenen belegt wird. Dies ist in den Gerätedetails der jeweiligen Fernbedienung möglich.

    Wenn Melder mithilfe von Szenen aktiviert werden sollen, sind die Einstellungen bei dem jeweiligen Melder zu beachten. Es müssen die entsprechenden Geräte und die entsprechende Benachrichtigungsoption ausgewählt werden.

    Um einen Dienst einzubinden, muss dieser zuvor unter Dienste angelegt werden.

    Um die Auswahl von Geräten zu erleichtern, können diese nach zuvor angelegten Gruppierungen gefiltert werden.

    Hier werden einige Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie Szenen sinnvoll verwendet werden können. Bitte beachten Sie, dass die Einrichtung der Szenen immer individuell von Ihren persönlichen Bedürfnissen und den vorhandenen Geräten abhängig ist.

  • 28. Was ist eine Zeitsteuerung?

    Mithilfe einer Zeitsteuerung können Sie mehrere Geräte zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn gewünscht auch regelmäßig, in einen bestimmten Zustand versetzen. Zeitsteuerungen können auf Ihre individuellen Tagesabläufe abgestimmt werden, sodass sich das Smart Home System gänzlich automatisiert Ihren Bedürfnissen anpasst.

    Tipps & Hinweise
    Es ist auch möglich Zeitpunkte zum Abspielen einer bestimmten Szene festzulegen.

    Zeitsteuerungen können bei Bedarf mit einem individuellen Datum für den Beginn und das Ende versehen werden. Diese Funktion ist beispielsweise nützlich, um bestimmte Aktionen auszulösen, während Sie im Urlaub sind.

    Zusätzlich ist es möglich, die Zeitsteuerungen einmalig, täglich oder nur für bestimmte Wochentage zu aktivieren.

    Die gewählten Geräte in der Zeitsteuerung können zu beliebig vielen Zeitpunkten ihren Zustand ändern. Diese Zustandsänderungen können für jedes Gerät in einem Diagramm individuell angepasst werden.

    Um die Auswahl von Geräten zu erleichtern, können diese nach zuvor angelegten Gruppierungen gefiltert werden.

    Hier werden einige Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie Zeitsteuerungen sinnvoll verwendet werden können. Bitte beachten Sie, dass die Einrichtung der Zeitsteuerungen immer individuell von Ihren persönlichen Bedürfnissen und den vorhandenen Geräten abhängig ist.

  • 29. Was ist ein Melder?

    Über Melder können Sie Benachrichtigungen per E-Mail oder SMS aktivieren. In den Details können Sie einerseits eine Benachrichtigungsoption auswählen, andererseits die Geräte wählen, für welche Sie die Benachrichtigung erhalten möchten.

  • 30. Was ist ein Dienst?

    Mithilfe eines Dienstes kann ein Gerät ein bestimmtes Ereignis auslösen. Sie können ein Gerät auswählen, welches unter einer definierten Bedingung ein anderes Gerät schaltet oder eine Szene aktiviert.

    Tipps & Hinweise
    Wird zuvor eine Szene mit entsprechenden Aktionen angelegt, ist es dadurch möglich mehrere Aktionen mit einem Dienst auszulösen.

    Ein Dienst kann auf einen frei wählbaren Zeitraum beschränkt werden und beispielsweise nur für bestimmte Wochentage oder Tageszeiten angelegt werden.

    Zusätzlich können Sie auch eine Benachrichtigungsoption wählen, sodass Sie bei Auslösen des Dienstes eine Nachricht per SMS oder E-Mail erhalten.

    Um die Auswahl von Geräten zu erleichtern, können diese nach zuvor angelegten Gruppierungen gefiltert werden.

    Mithilfe von Diensten können Sie eine Vielzahl an automatisierten Lösungen realisieren. Zur Inspiration für die Einrichtung Ihres persönlichen Smart Home Systems werden hier nur einige aufgeführt. Bitte beachten Sie, dass die Einrichtung von Diensten immer individuell von Ihren persönlichen Bedürfnissen und den vorhandenen Geräten abhängig ist.

  • 31. Wie lege ich eine Gruppierung, Zeitsteuerung, Szene oder einen Dienst an?

    Wenn Sie eine neue Gruppierung, Szene, Zeitsteuerung oder einen neuen Dienst anlegen möchten, klicken Sie bitte auf den Menüpunkt “Smart Home”, auf den entsprechenden Reiter “Gruppierung/Zeitsteuerung/Szenen/Dienste“ und anschließend auf "Neue Gruppierung/Zeitsteuerung/Szene anlegen" oder "neuen Dienst anlegen". Nachdem Sie eine Auswahl getroffen haben, speichern sie diesen über den Button "Gruppierung/Zeitsteuerung/Szene/Dienst speichern".

  • 32. Wie entferne ich eine Gruppierung, Zeitsteuerung, Szene oder einen Dienst?

    Wenn Sie eine Gruppierung, Zeitsteuerung, Szene oder einen Dienst entfernen möchten, klicken Sie bitte auf den Menüpunkt “Smart Home” und anschließend auf den entsprechenden Reiter “Gruppierung/Zeitsteuerung/Szene/Dienst“. Wählen Sie die gewünschte Gruppierung, Zeitsteuerung, Szene oder den Dienst aus der Liste aus und klicken auf "Löschen".

  • 33. Was soll ich tun wenn meine Dienste/Szenen nicht ausgeführt werden oder wenn ich keine SMS/E-Mail-Benachrichtigung bekomme?

    Prüfen Sie zunächst bitte, ob die von Ihnen angelegten Dienste, Szenen oder Melder aktiviert sind und ihre entsprechenden Benachrichtigungen richtig angestellt sind. Trifft dies zu, dann kontrollieren Sie bitte, ob Ihre Zentraleinheit eine funktionierende Stromversorgung besitzt und ob eine Internetverbindung besteht. Vergewissern Sie sich zudem, dass sich in Ihren Zusatzgeräten Batterien befinden bzw. dass diese an den Strom angeschlossen sind.
    Besteht das Problem weiterhin, kontaktieren Sie bitte unseren Support Service.

  • Sicherheit

  • 34. Wie sicher ist die Nutzung des Smart Home Systems?

    Es kann keine Verbindung von außen zur Zentraleinheit hergestellt werden. Die Zentraleinheit selbst baut eigenständig die Verbindung zum Portal auf. Die Verbindungen zum Portal sind verschlüsselt. Zusätzlich sind Zentraleinheit- und Portalzugang sowie die Verbindung zwischen beiden, passwortgeschützt und somit nicht frei zugänglich und die Zentraleinheiten sind über feste IDs mit den jeweiligen Benutzerkonten verbunden. Fremde können das Smart Home System somit nicht ungewollt steuern. Die Zentraleinheit kommuniziert mit den Geräten verschlüsselt und sicher über das Backend.

  • 35. Welche Übertragungsmöglichkeiten nutzt das Smart Home System?

    Die einzelnen Smart Home Komponenten kommunizieren über den sicheren Z-Wave / Z-Wave Plus Funkstandard. Z-Wave nutzt den Frequenzbereich von 868 MHz. Interferenzen mit anderen Sendern sind so beinahe ausgeschlossen. Das Z-Wave Protokoll funkt nur während der Ausführung eines Befehls. Die damit geringe Sendezeit, verbunden mit einer ebenfalls begrenzten Sendeleistung, führt zu einem besonders niedrigen Energiebedarf und ist baubiologisch unbedenklich.

  • 36. Werde ich durch die Funkverbindung mit Smog belastet?

    Die Funkverbindung arbeitet mit Z-Wave und erreicht nur einen minimalen Funk-Smog-Wert. Die Geräte funken außerdem nur in der Millisekunde, in der sie einen Befehl bekommen oder abgeben.

  • 37. Welche Daten werden in der Smart Home Zentrale gespeichert?

    Grundsätzlich werden hier die Daten und Profile der angeschlossenen Geräte gespeichert, die der Anwender selbst einstellt. Dazu gehören u.a. Benutzerzugangsdaten, Seriennummern der Geräte sowie die konfigurierten Steuerungsparameter. Auf dem Smart Home Server werden die Profil-/ Konfigurationsdaten gesichert, was tatsächlich im Haus passiert, wird nicht gesichert. Die Geräte kommunizieren untereinander mit einem eigens für Smart Home entwickelten sicheren, verschlüsselten Funkprotokoll. Derzeit einzigartig ist, dass jedes Gerät einen eigenen Schlüssel besitzt. D.h. die Verbindung und Authentifizierung ist auf einem sehr hohen Niveau. Die Internetverbindung wird über das https-Protokoll aufgebaut, einer sicheren Standardverschlüsselung, die z.B. auch bei der Kommunikation mit Webseiten zum Einsatz kommt.
    Die Zentrale speichert keine Namen-, Adress- oder Kontodaten.
    Ausschließlich Sie haben Zugriff auf die Daten. Der Zugriff auf die Smart Home Zentrale ist passwortgeschützt. Ermöglichen Sie weiteren Personen die Smart Home Zentrale zu bedienen, haben auch diese Personen Zugriff darauf.

  • 38. Was passiert im Falle eines Stromausfalls?

    Während eines Stromausfalls funktionieren nur batteriebetriebene Geräte. Netzbetriebene Geräte funktionieren nicht. Auch vorab definierte Zeitsteuerungen und Dienste können nicht ausgeführt werden, da diese von der mit Strom betriebenen Zentraleinheit ausgelöst werden. Ebenso gehen Daten von batteriebetriebenen Geräten in dieser Zeit verloren.
    Nach dem Stromausfall stehen Ihnen alle gespeicherten Einstellungen wieder zur Verfügung.

  • 39. Was passiert im Falle eines Internetausfalls?

    Während eines Internetausfalls können Sie die Geräte nicht mehr über das Web-Portal oder die App steuern. Ihre zuvor gespeicherten Dienste und Zeitsteuerungen werden jedoch weiterhin ausgeführt. Die Geräte können noch manuell bedient werden, die Sensoren registrieren einen Alarm und warnen akustisch und/oder optisch. Allerdings werden keine Benachrichtigung per SMS oder E-Mail versendet.

  • Amazon Alexa

  • 40. Wie kann ich mein Smart Home System mit der Alexa Sprachsteuerung verwenden?

    Um die Amazon Alexa Sprachsteuerung nutzen zu können, muss zunächst der ROCKETHOME SmartHome Skill in der Alexa App aktiviert werden.

    Die Aktivierung erfolgt in diesen Schritten:
    1. Nach der Einrichtung von Alexa mit einem zu Alexa kompatiblen Gerät in der Alexa App nach dem ROCKETHOME SmartHome Skill suchen und diesen aktivieren.
    2. Es erfolgt eine Weiterleitung zu einer Login-Seite. Hier müssen Benutzername und Passwort des entsprechenden Smart Home Accounts eingegeben werden.
    3. Anschließend erfolgt eine neue Abfrage der Smart Home Geräte über den Befehl: „Alexa, erkenne Geräte.“.
    4. Alexa erkennt alle Geräte und Szenen*, die im Smart Home Portal angelegt wurden.
    5. Die Geräte und Szenen können nun über die entsprechenden Sprachbefehle gesteuert werden

  • 41. Was ist Amazon Alexa?

    Amazon Alexa ist ein virtueller persönlicher Assistent, der über eine Spracherkennung verfügt und so verschiedene Dienste und Smart Home Geräte steuern kann. Alexa kann über einen Lautsprecher wie z. B. Amazon Echo oder Amazon Echo Dot verwendet werden.

  • 42. Was ist ein Skill?

    Skills sind ähnlich zu Apps und können die Funktionen Ihres Amazon Alexa-Gerätes erweitern, sodass Sie das Gerät individuell mit auf Sie zugeschnittenen Fähigkeiten ausstatten können.

  • 43. Hört Alexa immer mit?

    Alexa schneidet zwar permanent mit aber löscht auch alle 3 Sekunden die Sprachaufzeichnung solange bis das festgelegte Aktivierungswort genannt wird. Von dem Moment an hört Alexa aktiv zu und speichert die Anfrage. Die gespeicherten Anfragen finden Sie auf der Startseite deiner Alexa App, wo Sie diese auch bei Bedarf löschen können.